Foto 4 Fotografie und Licht

Foto 4 Fotografie und Licht

Diesmal war die Aufgabe ein Objekt mit verschiedenem Licht zu Fotografieren. Also weiches/hartes Licht aus verschiedenen Richtungen und auch mehrere Lichtquellen zu verwenden.
Außerdem sollte ich eine Fotoserie mit dem Blick aus meinen Fenster erstellen. Um die verschiedenen Tageslichtstimmungen einzufangen.

Hier der Aufbau in dem die Bilder mit dem Modellauto entstanden sind:

IMG_4603 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den folgenden Fotos habe ich einen 150 Watt Baustrahler verwendet. Ich habe vor den Baustrahler Transparentpapier gehalten und das Licht dadurch „weich“ gemacht.

Das Licht kommt bei dieser Beleuchtungsart jeweils von:

IMG_9817

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
“oben”

IMG_9818

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
“links”

IMG_9819

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
“vorne” (Kamera)

IMG_9820

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
“rechts”

IMG_9837

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Bei diesem Foto habe ich den Hintergrund angestrahlt.

 

Da der Baustrahler auch ohne Transparentpapier leider kein „hartes“ Licht lieferte, habe das „harte“ Licht, einen 50 Watt Halogen Spot, der bessere Ergebnisse lieferte genutzt

Bei den folgenden Fotos jeweils aus diesen Richtungen:

IMG_9826

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
“oben”

IMG_9827

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
“links”

IMG_9828

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
“vorne” (Kamera)

IMG_9829

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
“rechts”

IMG_9825

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Bei diesem Foto habe ich wieder den Hintergrund angestrahlt.

 

Bei den nun folgenden Fotos habe ich mit mehreren Lichtquellen gearbeitet.

IMG_9835

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Bei diesem kam der Baustrahler von rechts, der Halogenspot als Aufheller von links.

 

IMG_9839 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Bei diesem kam der Baustrahler von links, der Halogenspot von rechts und zusätzlich eine weitere (schwächere) Leuchte von vorne.

 

IMG_9838

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Bei diesem habe ich den Baustrahler an die weiße Decke leuchten lassen um diffuses Licht zu bekommen.

 

Auf den Fotos handelt es sich um ein rotes Modellauto. Ich habe bewusst S/W verwendet um die Schatten und Lichtwirkung besser hervorzuheben. Ich finde es erstaunlich wie sich ein Objekt verändert nur weil man es von einer anderen Seite beleuchtet.
Und man macht sich nach dieser Übung viel mehr Gedanken von wo das Licht kommt… und ob das fotografierte Objekt nicht besser wirken würde wenn man von einer anderen Seite aus Beleuchtet, oder natürlich zum Beispiel auf die Abendstunden wartet.

Bei den folgenden Fotos habe ich von Morgens bis Abends die Lichtstimmung eingefangen. Die Tageslichtstimmung ändert hier von Anfangs diffusem Licht über hartes Licht am Mittag bei Sonnenschein wieder zu diffusem Nachmittagslicht bei Wolken. Abends herrscht dann wieder diffuses ins Blau wechselnde Licht.

IMG_9776        IMG_9778 

IMG_9779        IMG_9780 

IMG_9781        IMG_9782

IMG_9783        IMG_9784

IMG_9786        IMG_9787

IMG_9789

Bei diesem letzen Foto habe ich eine längere Belichtung gewählt, da kommt das Licht dann von der Hausbeleuchtung links und hinten rechts von den Scheinwerfern (da wird ein Fußballfeld beleuchtet) und wechselt so zu künstlichem Licht.

Ich hab die Note 1 bekommen. Ich würde mich über mehr Meinungen freuen. Einfach Kommentieren.